Blasinstrumente 
 
Blockflöte:
 
Die Blockflöte ist oft das Einstiegsinstrument.
   
Querflöte:
 
Die Querflöte wird hauptsächlich gespielt im Orchester, in der Kammermusik und auch in Musikvereinen.
 
Klarinette:
 
Die Klarinette wurde nach 1700 vermutlich von J. Ch. Denner aus dem "Chalumeau", einem volkstümlichen Rohrblattinstrument mit neun Grifflöchern entwickelt. Der Ton wird mit einem einfachen Rohrblatt erzeugt, das die Luftbahn des Schnabelmundstückes schwingend periodisch verschließt.
 
Trompete:
 
Trompeten gibt es in verschiedenen Stimmungen und Größen. Standardinstrument ist die Trompete in B, die es in zwei Bauformen gibt: Die Konzerttrompete mit Zylinderventilen und die "moderne" Jazz-Trompete mit Pump- (Perinet-)Ventilen.
 
Saxophon:
 
Das Saxophon findet man überall: In Filmmusiken, im Jazz, im Popsektor ist dieses Instrument ebenso zu finden wie im klassischen Bereich
   
Oboe:
 
Dieses Instrument besteht aus einem mit Löchern und Klappen versehenen kurzen Rohr. Sie wird aus Ebenholz oder Buchsbaum gefertigt und besitzt ein Mundstück mit doppeltem Rohrblatt. Die Oboe ist eine Weiterentwicklung der mittelalterlichen Schalmei.